23. 04. 2013 - [Presse-Artikel] Reibeisen - Kleine Zeitung

Presseartikel in der Kleinen Zeitung




08. 04. 2013 - Literarischer Wecker für den Grazer Stadtbetrieb

EIN-SATZ-GEDICHT.

Literarischer Wecker für den Grazer Stadtbetrieb

Welche Idee steckt dahinter?

Wer kennt das nicht? Ein Satz verändert das Leben. Ein Satz brennt sich ein. Ins Herz. In den Kopf. Der Beginn eines Buches. Plötzlich mittendrin. Das Ende eines Gedichts. Man hält inne. Man schaut auf. Man ist wach.

Wenn Literatur eine Funktion hat, dann diese: Uns aufwecken. Nicht umsonst sagt Franz Kafka: "Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns!" (Brief an Oskar Pollak, 27. Januar 1904)

Das möchte auch dieses Projekt: Ein Satz schreit in den Grazer Stadtraum. Oder lacht in ihn hinein. Oder fragt. Oder rümpft die Nase. Oder schwelgt. Was auch immer: Es ist ein Satz. Es ist ein Gedicht. Es ist Ein-Satz-Gedicht. Und: Ein literarischer Wecker im Grazer Stadtbetrieb.

Worum geht es im Projekt?

8 Autorinnen und Autoren schreiben ein Ein-Satz-Gedicht. Diese sind: Andrea Stift, Valerie Fritsch, Christine Teichmann und Julia Hager, Christoph Szalay, Max Höfler, Reinhard Lechner und Stefan Schmitzer.

Ihre 8 Ein-Satz-Gedichte kommunizieren mit dem öffentlichen Raum und den Menschen, die unterwegs sind - sie schicken ihnen eine Botschaft, sie erheitern, machen nachdenklich, verwirren vielleicht, immer aber: wecken sie auf!

Wie genau?

Die 8 Autorinnen und Autoren performen ihre 8 Ein-Satz-Gedichte am 20. April in der Grazer Herrengasse als literarischen Wecker. Und überreichen gleichzeitig allen Menschen, die im Stadtbetrieb unterwegs sind, ein Plakat mit ihrem Ein-Satz-Gedicht - für den kleinen literarischen Wecker zu Hause.

Doris Lind hat das Projekt anlässlich des Welttages des Buches am 23. April initiiert. Es wird vom Land Steiermark/Kultur und Stadt Graz/Kultur gefördert.

Termin: Samstag, 20. April 2013, 12.00-13.00 Uhr, Herrengasse, 8010 Graz (Bereich: Stempfergasse)

v.l.n.r.: Valerie Fritsch, Max Höfler, Andrea Stift, Stefan Schmitzer, Christine Teichmann, Reinhard Lechner, Julia Hager, Christoph Szalay und Initiatorin Doris Lind
Foto: Roland Schwarz

 

Hier die 8 Ein-Satz-Gedichte:

-----------

hoeren dem sueden nach wir

sind zugvoegel, baby

                Christoph Szalay

-----------

klebst dir gleise an die innen seite deines pflasters

&legst ihnen dafür die offenen kanäle auf die straße hin

                Julia Hager

-----------

das befremden, das dich befällt, wenn das geklapper der leute im

frühlingswind zum sinnbild wird für

                Stefan Schmitzer

-----------

Warten/ den ganzen Tag warten/ auf die minimale Abweichung/

warten/ auf das Hautabendprogramm.

                Andrea Stift

-----------

Literatur lässt Lücken

wir schreiben Auslassungszeichen

wir fordern Sie auf, sich einzusetzen

                Christine Teichmann

-----------

erfolge im Vers!

                Reinhard Lechner

-----------

hack dir heut deinen hitler ab

oder ich

hack dir heut deinen hitler ab

                Max Höfler

-----------

ES GIBT NICHTS ZU ÜBERDAUERN + DER REGEN FÄLLT WIE SCHROT

                Valerie Fritsch

-----------




29. 03. 2013 - 2nd Poetry Slam Landesmeisterschaften Steiermark & Kärnten

2nd Poetry Slam Landesmeisterschaften Steiermark & Kärnten

Samstag, 29.06.2013, Beginn: 20:00 Uhr / Stadttheater Leoben

Zum zweiten Mal finden heuer die "Poetry Slam Landesmeisterschaften Steiermark & Kärnten" im Stadttheater Leoben statt. Diese Landesmeisterschaft erhält heuer erstmalig ein Nominierungsrecht für den slam 2013 in Bielefeld !

Die Veranstaltung wird vom Gründervater des Poetry Slam in Österreich, dem Schriftsteller, Poetry Slammer und Slammaster Markus Köhle und von Tschif Windisch moderiert.

Als “Opferlamm” wird der regierende österreichische Poetry Slam Champion Klaus Lederwasch auftreten.

Hier die Liste der für die Landesmeisterschaften qualifizierten SlammerInnen:

Alexander Doppelreiter HBLA Leoben (Habakuk Slam)
Christine Teichmann Kombüsenslam - Graz
HC Roth Kombüsenslam - Graz
Jimi Lend Minoritenkultur - Graz
Kuno Kosmos Minoritenkultur - Graz
Lukas Grandits HBLA Leoben (Habakuk Slam)
Mario Tomic Titelverteidiger
Simon Cazanelli Minoritenkultur - Graz
Teresa Griesebner HBLA Leoben (LE U 20 Poetry Slam)
Thomas Schwan slam if you can - Klagenfurt
Victoria Vorraber HBLA Leoben (Habakuk Slam)
Yannick Steinkellner Graz (LE U 20 Poetry Slam)




18. 03. 2013 - Am 19. April 2013 erscheint die Jubiläumsausgabe unseres Kulturmagazins

DIE AUTORINNEN UND AUTOREN DES LITERATURTEILES VON REIBEISEN NR. 30 – 2013

Anna Aldrian, St. Nikolai im Sausal

Plamen Anakiew, Radomir (BG)

Michael Arenz, Bochum (D)

Hans Bäck, Kapfenberg

Christian Baier, Wien

Ildikó Balázs, Hegyhátszentpéter (H)

Ellen Balsewitsch-Oldach, Hamburg (D)

Ruth Barg, Kapfenberg

Maggy Bartscher, Neuenhagen (D)

Dirk Becker, Linden (D)

Inge Beer, Berlin (D)

Bibi Bellinda, NÖ

Philip J. Dingeldey, Hersbruck (D)

Traude Feldschuh, Wien

Karl Forcher, St. Peter ob Judenburg

Bärbel Gaal-Kranner, Latschach

Stojan Gjaurow, Haskovo (BG)

Josef Graßmugg, Kapfenberg

Reinhard Großmann, Freienwill (D)

Margit Heumann, Wien

Elisabeth Hinterplattner, Aflenz

Mario Karl Hladicz, Graz

Heidemarie Ithaler-Muster, Graz

Ivan Kehlibarev, Burgas (BG)

Barbara Keller, Wien

Manfred Friedrich Kolb, Reinfeld (D)

Tanja Koljowska, Sofia (BG)

Gerti Kornberger, Bruck an der Mur

Jerzy Bogdan Kos, Breslau (P)

Dietwin Koschak, Kapfenberg

Urszula Kozioł, Breslau (P)

Isabella Kramer, Celle (D)

Friederike Krassnig, Judenburg

Karol Maliszewski, Neurode (P)

Otmar Matthes, Bruck an der Mur

Wolfgang Mayer-König, Graz

Peter Mitmasser, Wiener Neudorf

Karl Mittlinger, Graz

Richard Mösslinger, Kapfenberg

Antoaneta Nikolowa, Sofia (BG)

Elvira Nüchtern, Freiburg (D)

Stantscho Pentschew, Schumen (BG)

Christian Pirker, Klagenfurt

Karl Plepelits, Kapfenberg

Mariana Pramatarova, Burgas (BG)

Palmi Rantschew, Sofia (BG)

Yves Rechsteiner, Basel (CH)

Claudia Scherer, Wangen im Allgäu (D)

Ana Schoretits, Zagersdorf

Marlene Schulz, Hofheim am Taunus (D)

Karin Seidner, Perchtoldsdorf

Martina Sens, Pramet

Margarit Shekov, Sofia (BG)

Wojciech Izaak Strugala, Löwenberg (P)

Lisa-Marie Tassati, Pernegg an der Mur

Christine Teichmann, Graz

Klaus Vorhauer, Leoben

Ruud van Weerdenburg, Graz

Ljiljana Vukic, Belgrad (S) und Offenbach (D)

Emily Walton, Wien

Johannes Witek, Salzburg




03. 12. 2012 - Dialog in Gedichten

Lichtwahr und Schattenecht

Eine lyrischer Abend mit Karl Mittlinger und Dietwin Koschak

Kulinarisch umrahmt vom Restaurant Schicker

Musikalisch begleitet von Nora Görbe

Fotografiert von Wolfgang Zottler

  

   

 





Einträge 111 bis 115 von 160  |  Weitere ->