09. 11. 2012 - FDA-Jahrestagung

FDA-Treffen in Hofgeismar

Das diesjährige Treffen des "Freien Deutschen Autorenverbandes" http://www.fda.de fand von 09.11.2012 bis 11.11.2012 in Hessen statt. Weil Vernetzung auch im Literaturbetrieb sinnvoll ist, nahmen an den Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden auch Mitglieder des "Europa-Literaturkreises Kapfenberg" teil. Sieben der anwesenden Autorinnen und Autoren sind sowohl Mitglied im FDA als auch beim Europa-Literaturkreis Kapfenberg.

    

   




08. 11. 2012 - Tagebuchtag

Die mystische Reise des Kelten J. auf dem Jakobsweg

Titus Lantos wanderte gemeinsam mit dem Publikum auf der „Straße der wandernden Seelen“.

2005 hatte sich Lantos auf den 800 Kilometer langen Pilgerweg gemacht. Sieben Jahre später ließ er die Besucher im Kulturzentrum Kapfenberg an seinen Erinnerungen teilhaben.

                                                                                          Titus Lantos




16. 10. 2012 - Buchvorstellungen

Hubert Schwarzenbacher

stellte im Kulturzentrum Kapfenberg seine beiden Bücher "Flaschenpost  ...oder gibt es Sex an Bord?" und "Der Rauschgifttörn" vor.

Hubert Schwarzenbacher, Helmut Türk, Helmut Schlatzer

  

Großes Publikumsinteresse herrschte bei der Lesung von Hubert Schwarzenbacher, der von Helmut Türk (Europa-Literaturkreis Kapfenberg) und Helmut Schlatzer (Stadtbücherei Kapfenberg) unterstützt wurde.




25. 07. 2012 - Damit es nicht verloren geht - Stefanie Roßmanith

"Damit es nicht verloren geht"

 

Ein gemeinsames Projekt von: „Dokumentation lebensgeschichtlicher Aufzeichnungen“ am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien:

  • Lesefreudige, die sich individuell mit den Erinnerungen und Erfahrungen anderer Menschen auseinandersetzen möchten;
  • alltagsgeschichtlich oder kulturwissenschaftlich Interessierte, die aus Lebenserzählungen mehr über historisch-gesellschaftliche Entwicklungen erfahren wollen.

Sie alle finden auf www.MenschenSchreibenGeschichte.at in mehreren Rubriken unterschiedliche Angebote und Anregungen zum persönlichen wie auch kollektiven Erinnern – im Besonderen natürlich zum Mitmachen bei ebendiesem Projekt.

Für die „Dokumentation lebensgeschichtlicher Aufzeichnungen“ als Projekt(mit)betreiberin ist www.MenschenSchreibenGeschichte.at ein neues „Schaufenster“, durch das exemplarische Einblicke in die Bestände der eigenen Text- und Fotosammlung an der Universität Wien gegeben und Produkte der laufenden Arbeit sichtbar dokumentiert werden können. Zugleich soll sie zur sinnvollen Nutzung der autobiographischen Materialien und zum vielseitigen Erfahrungsaustausch auf dem Gebiet des Auto/Biographischen ermuntern.

Wir wünschen ein angeregtes Blättern im „interaktiven Erinnerungsalbum“ und freuen uns über jede kritische Anteilnahme an unserem Projekt ebenso wie über aktive Beteiligung – am besten direkt auf der Kontaktseite von www.MenschenSchreibenGeschichte.at 

 

Viel Freude beim Lesen oder Mitmachen!

Stefanie Roßmanith




19. 06. 2012 - LiteraturBiennale

  -  Bericht vom 19.06.2012

 

Peter Pilz, Daniela Strigl, Frido Hütter, Wolfgang Welsch und Barbara Coudenhove-Kalergi (von links)   POTOTSCHNIG

 





Einträge 116 bis 120 von 160  |  Weitere ->