30. 03. 2015 - Lesung im Café

Wer sagt denn, dass Literatur langweilig sei?

            Wer behauptet denn, dass Autoren ihre Texte nicht vortragen können?

                        Und wer meint, dass im kleinen Café keine Literatur stattfinden kann?

Wenn es noch Beweise bedurft hätte, dass Literatur nicht langweilig ist, Autoren ihre Texte sehr wohl vortragen können, und dass auch im Kleinen „Café Renate“ Platz für Literatur sein kann, am Samstag dem 28. März 2015 wurde alles bestätigt und alles andere widerlegt.

Wolfgang Leitner mit seiner Zaubergitarre stimmte nicht nur ein, er begleitete kongenial, moderierte und fand genau den „richtigen Ton“ zwischen den Texten.

Volitiva Voli Tiva und Hans Bäck entzündeten ein Feuerwerk an Pointen, literarischen Ideen und absurden Begebenheiten. „Rosenkriege, Scheidungsleichen und schwierige Beziehungen“ nannte Hans Bäck seine Textauswahl, „Miteinander, nebeneinander, durcheinander“ so bezeichnete Volitiva ihre Sammlung.    

Und das war es auch, ein tolles „Durcheinander“ quer durch das ach so Menschliche! Das Leben ist eben nicht nur Honeymoon, und die Literatur widmet sich immer dem prallen Leben. Und zum Leben gehört es eben auch, dass nicht nur die Roten Rosen überreicht werden.

Die drei Künstler sprengten sogar den üblichen Zeitrahmen für derartige Veranstaltungen: Erst nach fast 2 Stunden war Schluss – und die Gäste noch immer begeistert.

Fortsetzungen folgen!




13. 02. 2015 - REIBEISEN Nr. 32

Im April 2015 erscheint die nächste Ausgabe des Kulturmagazins "Reibeisen"

 

REIBEISEN Nr. 32 – die Autorinnen und Autoren des Literaturteiles

 

Albrecht Susanne Ulrike Maria - Zweibrücken (D)

Arenz Michael - Bochum (D)

Bäck Hans - Kapfenberg

Barg Ruth - Kapfenberg

Becker Dirk - Linden (D)

Bell Elin - Glücksburg (D)

Bellinda Bibi - Niederösterreich

Bordt-Haakshorst Mechthild - Essen (D)

Chobot Manfred - Wien

Drucker Wiebke - Heide (D)

Edzard Clementine - Graz

Freyer Helga - Märkisch Oderland (D)

Graßmugg Josef - Kapfenberg

Großmann Reinhard - Freienwill (D)

Gutzmer Renate - Berlin (D)

Hammer Joachim Gunter - Pirching am Traubenberg

Hanika Tanja - Gondelsheim (D)

Hanke Brigitte - Mildensee (D)

Hartmann Jonis - Hamburg (D)

Ithaler Johannes - Graz

Ithaler-Muster Heidemarie - Graz

Janke Achim - Berlin (D)

Kolb Manfred Friedrich - Wismar (D)

Konttas Simon - Wien

Koschak Dietwin - Kapfenberg

Koth Afzelius Regine - Strasshof

Kramer Isabella - Nienhagen (D)

Krassnig Friederike - Judenburg

Leitgeb Norbert - Graz

Matthes Otmar - Bruck an der Mur

Mayr Eberhard - Wien

Miklautz Franz - Klagenfurt

Mitmasser Peter - Wiener Neudorf

Mittlinger Karl - Graz / Unterrohr

Mösslinger Richard - Kapfenberg

Nüchtern Elvira - Freiburg (D)

Plepelits Karl - Kapfenberg

Rechsteiner Yves - Basel (CH)

Roth Günther - Graz

Schmiedbauer Martin - Graz

Schoretits Ana - Cogrštof/Zagersdorf

Segebade Insa - Jemgum (D)

Sovarzo Alisa - Dessau-Roßlau (D)

Teichmann Christine - Graz

Vogel Wilhelm R. - Wien

Völker Martin A. - Berlin (D)

Wally Johannes - Graz

Weck Dagmar - Bochum (D)

Witek Johannes - Salzburg

Zwarnig Marlies - Wien

 

 

REIBEISEN Nr. 32 – die Autorinnen und Autoren des Literaturteiles (Übersetzungen)

 

Bulgarien

Atanasow Jordan - Stara Zagora

Balabanowa Ljudmila - Sofia

Dshonew Metodi - Kjustendil

Ebendorff Mira - Lom

Kehlibarev Ivan - Burgas

Konstantinow Georgi - Plewen

Michajlow Kalin - Sofia

Nikolow Iwan - Haskowo

Shekov Margarit - Sofia

 

Italien

Carpi Anna Maria - Mailand

Bordini Carlo - Rom

Fraccacreta Enrico - San Severo

Taylor Eva - Florenz

Spaccini Jacqueline - Rom

Niro Raffaele - San Severo

 

Rumänien

Vaida-Voevod Mircea - Timişoara

 

Slowakei

Bátorová Mária - Trenčín

Farkašová Etela - Bratislava

Heribanová Tamara - Bratislava

Kuniak Juraj - Košice

Leikert Jozef - Bratislava

Mittaš Marek - Prievidza

Ondrejička Erik - Bratislava

Richter Milan - Bratislava

 

Slowenien

Simoniti Barbara - Ljubljana

 

Ukraine

Petrenko Nikolai - Kiew

 

Ungarn

Böszörményi Zoltán - Budapest

 




10. 12. 2014 - Lesung

Adventlesung

Zu den langjährigen Traditionen des "Europa-Literaturkreis Kapfenberg" gehört die Benefiz-Advent-Lesung im NTK.

Heuer lasen Sepp Maier, Hans Bäck, Richard Mösslinger und Sepp Graßmugg aus ihren Texten.

Begleitet wurden sie von der "Klarinettenmusi Hans Trafella".

          

Es waren mehr als € 200.- die wir an Stephan WERNER, Obmann der Schlaganfall-Selbsthilfegruppe Bruck-Kapfenberg, übergeben konnten. 




13. 11. 2014 - Buchvorstellung

Claudia Tebel-Nagy präsentierte ihren neuen Roman "Ein Stern im Béarn"

Schauplatz der Lesung war das KUlturZentrum Kapfenberg. Geboren in Paderborn lebt und arbeitet die Autorin in Wien und im Burgenland. Nach mehreren erfolgreichen Sachbüchern erschien in der "Edition Ausblick" ihr erster Roman.

Mehr dazu unter "Lesetipps" von Hans Bäck.

           

 

        




07. 11. 2014 - FDA-Jahrestagung

Der 100. Geburtstag von Arno Schmidt, der 40. Geburtstag des FDA-Landesverbandes Bayern...

...das sind nur zwei der Gründe, die den bayerischen Landesverband des "Freien Deutschen Autorenverbandes" dazu animierten, zur Jahrestagung nach Ismaning bei München einzuladen.

                           

                                Das Tagungshotel                         Dr. Uwe Kullnick                   Prof. Dr. Inge Nagelschmidt

                                                                                (Vorsitzender LV Bayern)                  (FDA - Präsidentin)

 

Mit Hans Bäck, Ellen Balsewitsch-Oldach, Ruth Barg, Dirk Becker, Inge Beer und Sepp Graßmugg waren sechs FDA-Mitglieder anwesend, die auch Mitglied des "Europa-Literaturkreis-Kapfenberg" sind.

 

Lohnt es sich?

Lohnt es sich, wenn sich etwa fünfzig Autoren zwei Tage lang mit Arno Schmidt beschäftigen? Dazu eine Anreise auf sich nehmen, die durch wildgewordene streikende Eisenbahner  nach Möglichkeit verhindert werden sollte? Und allen anderem Unbill zum Trotz in Ismaning in einem Tagungshotel der Telekom auftauchten! Fragen wir daher:

Lohnte es sich?

Einige der Angemeldeten kamen überhaupt nicht, andere um Stunden zu spät. Aber es gab dann doch 2 Tage lang Arno Schmidt. Zettels Traum und anderes.

Versuche, Arno Schmidt zu retten? Oder zu glorifizieren? Oder auch nur ihm einen Platz zuzuweisen?

Ich nehme einmal an, das Letztere war die Absicht des Landesverbandes Bayern des FDA bei der diesjährigen Arbeitstagung. Immerhin, es galt des 100. Geburtstags von Arno Schmidt (A.S.) zu gedenken. Ein wenig frage ich mich schon, warum gerade den? Und nicht den Josef Roth zum Beispiel, der auch hundert geworden wäre. Oder einiger anderer Dichter, etwa einen Trakl möglicherweise. Auch einer, der die Sprache bis an die Ränder ausgelotet hatte. Oder, wenn es schon ein Deutscher sein musste, warum  nicht Enzensberger oder Kunert zu deren 85er?

Lassen wir das Ergründen von Veranstalterideen.

Es ging also um A. S. Es ging darum, dass viele der anwesenden Autoren eingestanden hatten, den Namen wohl gehört zu haben, aber nix von ihm gelesen. Gut, also, eine Hinführung zu dem Dichter(?) Schriftsteller (?), ein wenig herumprobieren an eigenen Texten und versuchen, denen ein wenig A. S. Touch zu geben. Lustig anzuhören, wie Autoren, die sich normalerweise mit Jahreszeitgedichten beschäftigen, nun in A. S. üben. Doch, doch es wurde was draus. Es ist ja nicht so, dass die Autoren im FDA nicht mit dem Werkstoff Sprache umgehen könnten. Ein wenig herummodeln und formen und schon kam man drauf, Hexerei ist das ja keine, was der da machte. Mit seinen 3000 Zetteln und seiner pseudophonetischen Schreibweise. Spaß hatten einige sogar daran.

Als österreichischer Teilnehmer hat man natürlich auch erheiternde Erlebnisse: Im Land des Alles Organisierten gibt es natürlich einen eigenen Verein der sich „Gesellschaft der Arno Schmidt Leser“ nennt. Das nenne ich perfektes Styling einer Literaturgeschichte. Die Leser Arno Schmidts sind organisiert mit Vorstand (oder Präsident), Vize, Kassier, Schriftführer, Schiedsgericht (nehme ich an), Kassenprüfer usw. Perfekt oder wie der Autor wahrscheinlich geschrieben hätte: „Bär:fekkkt“ Und wahrscheinlich (und hoffentlich) von der Öffentlichen Hand unterstützt, denn in so einer Gesellschaft braucht es akademisch ausgebildete Menschen, welche die Leser A. S. durch den Dschungel begleiten, neue Erkenntnisse erarbeiten, diese publizieren usw.

Schön, dass es das noch gibt im Zeitalter von Budgetkürzungen und Einsparungen.

Soweit einmal, das was war.

Nochmals, hat es sich gelohnt?

Ich frage ganz bescheiden nach: War es notwendig A. S. soviel Aufmerksamkeit zuzuwenden? Angesichts vieler anderer Dichter von denen Jubiläumstage anstanden? Er war doch bei Gott nicht der Erste, der mit Sprachzertrümmerung von sich reden machte, auch nicht der Einzige. Auch nicht der Aktuellste und Nachhaltigste, er war sicher derjenige, der es schaffte, dass über ihn am meisten geredet wird.

Sagen wir so: Arno Schmidt ist in aller Germanistenmunde, aber kein Leser kennt ihn. Und dabei wird es wohl auch die nächsten 100 Jahre noch bleiben. Ich kann mir nicht vorstellen, A. S. als Schriftsteller auf meinem Nachttisch liegen zu haben und voll Spannung darauf zu warten, endlich weiter zu lesen. Wie sagte ein bei der Tagung anwesender Autor so schön: Als in der ehemaligen DDR sozialisierter Dichter und evang. Pfarrer ging es ihm immer um möglichste Klarheit in seinem Wort. Als auch autoritätsgehorsam erzogen, fürchte er sich aber davor, dass Arno Schmidt nun das absolute Vorbild der Schreibenden werden möge.

Lassen wir die Kirchen in den Dörfern. A. S. kann ein Abenteuer sein, auch für einen Autor im 21. Jahrhundert, aber um Himmelswillen sollen nach dieser Tagung keine Epigonen vermehrt auftreten. Nachahmer mit unvollkommenen Mitteln gibt es genug, aber experimentieren mit der Sprache, das sollen viel mehr Autoren als bisher – und das gilt ganz besonders für die Mitglieder des FDA (und nicht nur in Bayern).

 

Hans Bäck

FDA-Landesverband Schleswig-Holstein Hamburg

Mitglied des PEN-Trieste

sowie des Europa-Literaturkreises Kapfenberg,

des Österr. Schriftstellerverbandes usw.

 

Bilder vom FDA-Treffen gibt es in der "Fotogalerie".





Einträge 26 bis 30 von insgesamt 88  |  Ältere Einträge ->
Seiten: 1 2 3 4 5 [67 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18